Corona Konzept für das Training & die Ligaspiele in der Strombergsporthalle

SVI – Badminton

  1. Hygienekonzept für die Strombergsporthalle – SV Illingen Badminton – Training der Senioren
    Das nachfolgend aufgeführte Konzept zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs in Illingen/Württ. ist eine Konkretisierung der Vorgaben des Landes Baden-Württemberg gemäß der Corona-Verordnung vom 06.06.2021. Das Konzept baut auf den Empfehlungen des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Spitzenfachverbände in den Sportarten und Angeboten auf, die im Sportverein Illingen 1906 e.V., Abteilung Badminton angeboten werden. Das Konzept ist so aufgebaut, dass für die Hallensportstätten, entsprechende Hygiene-, Abstands-, Nutzungs- und Kontrollregelungen beschrieben werden. Diese Konzeption wurde der Kommunalverwaltung der Gemeinde Illingen zur Genehmigung vorgelegt.
    Die Koordination / Kontrolle der Umsetzung vor Ort wechselt je nach Trainingsbeteiligung. Bei Fragen zum Hygienekonzept und den Teilnehmerlisten wenden Sie sich bitte an den Abteilungsleiter Matthias Munzig (0160/93048738).
    Bezug auf Öffnungsschritte:
    7-Tage-Inzidenz Umfang Trainingsbetrieb
    > 100 Kein Trainingsbetrieb möglich
    < 100 – Öffnungsschritt 1 Kein Trainingsbetrieb möglich
    < 100 – Öffnungsschritt 2 Max. 18 Personen, Schnelltest notwendig
    < 100 – Öffnungsschritt 3 Max. 35 Personen, Schnelltest notwendig
    < 35 Keine Begrenzung der Personenanzahl und keine Schnelltests notwendig
    Punkt Detailschritte / Ablauf Anmerkungen
    Grundlegende Voraussetzungen
     Genutzte Sportfläche: ein Hallendrittel Strombergsporthalle: ca. 380qm
     Hand-Desinfektionsmittel (Produkt „Chemosan desinfekt“)
     Desinfektionsmittel (gemäß den behördlichen Vorgaben, mindestens begrenzt viruzid) für Gegenstände, Sportgeräte, Ablageflächen, etc.
     Nur gesunde und symptomfreie Sportler dürfen am Training teilnehmen (kein Kontakt zu einer infizierten Person in den vergangenen 14 Tagen)
     Die Spieler verpflichten sich mit ihrer Teilnahme an dem Training bzw. mit Betreten der Sporthalle, das Hygienekonzept und die weiteren Regularien zu akzeptieren und ihnen Folge zu leisten  Bei Nichteinhaltung der Hygieneregeln werden die Teilnehmer vom Training ausgeschlossen und der Halle verwiesen
     Ausgewählte und entsprechend gekennzeichnete Toiletten sind während der Nutzungszeiten der Sporthallen geöffnet und werden – basierend auf dem Hygienekonzept der Gemeinschaftsschule Illingen – regelmäßig durch Reinigungsdienst der Gemeinde gereinigt und desinfiziert
     Die Halle wird – basierend auf dem Hygienekonzept der Gemeinschaftsschule Illingen – durch Gemeindemitarbeiter regelmäßig gelüftet
    Equipment  Jeder Spieler spielt mit seinem persönlichen Schläger, den er von zu Hause mitbringt
     Bälle sind Einwegbälle und werden aus versiegelter Rolle entnommen (müssen somit nicht desinfiziert werden, da immer „frisch“)
    Beginn des Trainings  Korrekte Durchführung der Corona-Schnelltests wird vom Übungsleiter überwacht und dokumentiert  Geimpfte und Genesene sind nach Vorlage vom Nachweis von der Testpflicht befreit
     Jeder bringt eine Maske mit, die beim Eintritt auf das Sportgelände angelegt werden muss und erst nach Betreten der Halle (Trainingsbereich) abgenommen werden darf
     Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen, ist zu vermeiden
    Jeder Teilnehmer desinfiziert sich mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel die Hände
    Jeder Spieler trägt sich in die Vorbereitete Liste mit vollständigem Namen ein
    Ende des Trainings Es ist von den Teilnehmer*innen sicherzustellen, dass sich während der Toilettenbenutzung nur eine Person pro Toilettenraum aufhält.
    Beim Duschen und Umkleiden muss der Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden (betroffene Umkleidekabinen mit dazugehörigen Duschen siehe Skizze)
    Spieler verlassen die Halle mit Abstandsregel (mindestens 1,5m) und mit angelegter Maske
     Auf öffentlicher Fläche gelten die gesetzlichen Bestimmungen.