Archiv der Kategorie: Allgemein

2. Mannschaft des SV Illingen verliert zu Saisonauftakt deutlich gegen die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim

Erstellt am .

Nach zwei pandemiebedingt abgebrochenen Spielrunden starteten die Federballer des SV Illingen am Samstag, den 09.10.21, endlich wieder in eine neue Saison.
In der Gemmrigheimer Wasenhalle ging es gegen die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim.
Die Herrendoppel Andy Zimmermann/Florian Böpple gegen Michael Raich/Claus Schittenhelm und Stefan Behnke/Jürgen Daust gegen Timo Watzka/Björn Kraut gingen in jeweils zwei klaren Sätzenan die Gastgeber aus Gemmrigheim.
Beim Damendoppel mit Yanping Guo und Daniela Kraut-Esper gegen Marife Hämmerle/Kathrin Kadura ging es in den dritten Satz, den leider die Gemmrigheimer Damen für sich entscheiden konnten.
Auch in den Herreneinzeln Andreas Zimmermann(1), Florian Böpple(2) und Peter Hämmerle(3) war für die Illinger nichts zu holen. Hier triumphierten alle Herren aus Gemmrigheim in jeweils zwei Sätzen. Im Dameneinzel stand es zwischenzeitlich sehr knapp zwischen Kathrin Kadura und Daniela Kraut-Esper. Letztere schnappte sich am Ende jedoch ebenfalls den Punkt für ihre Mannschaft.
Auch das Mixed mit Marife Hämmerle und Jürgen Daust musste sich schlussendlich Yanping Guo und Claus Schittenhelm geschlagen geben. Damit vollendeten die Gemmrigheimer ihre Siegesserie zu einem 8:0 Endstand und verbannten die Illinger zu Saisonbeginn ans Tabellenende der Kreisliga Enz.

Hier geht es zum Spielbericht –>

Hier geht es zur Tabelle –>

Die 2. startet am 09.10.2021 tatsächlich in die Saison 2021/22

Erstellt am .

Nach gefühlt unendlicher Zeit geht es wieder in den Spielbetrieb – eeeennnnddddllliiiiccchhh!!!!!!!

Mit der neu gestalteten Mannschaft wird es tatsächlich zum ersten Saisonspiel nach Gemmrigheim gehen. Ansprüche bestehen in dieser Saison keine – ausser – wenn wir auf dem Feld stehen , wollen wir gewinnen 😉 !

Da alle Mannschaften in den letzten beiden Saisons nicht  spielen konnten, wird es wohl ein seltsames Gefühl sein wieder in einem ordentlichen Kräftemessen auf dem Spielfeld zu stehen.

Wir hoffen, dass es dann mit einem positiven Spielerlebnis für alle Beteiligten endet.

Das Ergebnis werden wir dann nächste Woche kundtun.

Gute Neuigkeiten :Training startet wieder ab kommenden Montag (5.7.)

Erstellt am .

Wie ihr dem Titel sicher schon entnommen habt, können wir wieder starten – nämlich am 05.07.2021 (kommender Montag).
 
Durch den aktuell niedrigen Inzidenzwert von < 10, gibt es auch (glücklicherweise) nur wenige Einschränkungen.
Anbei findet ihr das aktuelle Hygienekonzept. Ich weiß, es ist so spannend, aber bitte lest euch das Hygienekonzept nochmals genau durch, bevor ihr ins Training kommt.
 
Hier die wichtigsten Fakten:
+ im Sportbereich (Turnhalle) / während dem Sport haben wir keine Einschränkungen
+ kein Nachweis von Schnelltest / Impfung / Genesung notwendig
+ keine Begrenzung der Teilnehmerzahl -> keine Vorab-Anmeldung / -Einteilung notwendig
– Duschen und Umkleiden dürfen nicht benutzt werden (nur als Durchgangsbereich)*
– Ab dem Betreten des Schulgeländes bis man in der Turnhalle (nicht Umkleide) steht, herrscht weiterhin Masken- und Abstandspflicht
– Teilnehmerliste muss weiterhin geführt werden
* grundsätzlich ist das nutzen von Duschräumen und Umkleiden erlaubt, aber die Gemeinde untersagt es, da sie nicht sicherstellen können, diese Räumlichkeiten zwischen den Trainingsgruppen zu reinigen / desinfizieren
 
Ich freue mich darauf euch alle wieder „in Natura“ wiederzusehen und endlich meinen heißgeliebten Sport wieder aufnehmen zu können.
 
Falls noch Fragen offen geblieben sind, könnt ihr euch natürlich gerne melden.
 
Liebe Grüße,
Matze

Weihnachtsgrüße 2020

Erstellt am .

Liebe Badmintonfreunde,

bald endet das Jahr 2020 und ein neues Jahr beginnt.
In diesem Jahr kam leider das Badminton spielen
– wie so viele andere Dinge auch – viel zu kurz.

Auch die aktuelle Saison musste leider unterbrochen werden.

Aber lasst uns auf der guten Seite bleiben denn

 

Wir wünschen Euch und Euren Familien Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit
sowie alles Gute für das Jahr 2021!

Also:

Eure Abteilungsleitung

Aktive starten Trainingsbetrieb

Erstellt am .

Nach vielen Wochen ohne Training dürfen die Illinger Badmintonspieler endlich wieder ihrem Lieblingssport nachgehen. Seit vergangener Woche ist es wieder möglich, in der Stromberg-Sporthalle Badminton zu spielen.

Voraussetzung hierfür war allerdings ein detailliertes Hygienekonzept der Abteilung Badminton des SV Illingen, welches schließlich auch die Zustimmung der Gemeinde fand.

So dürfen maximal 8 Spieler pro Hallendrittel gleichzeitig anwesend sein. Normalerweise sind bis zu 16 Teilnehmer möglich. Über den ganzen Trainingsabend nicht erlaubt sind Wechsel der Spielgegner und Spielfelder. Es kann kein Doppel, nur Einzel gespielt werden und das auch nur auf einem halben Spielfeld. Die andere Spielhälfte muss frei bleiben, damit die Abstandsregeln zwischen den Akteuren eingehalten werden kann.

Vor dem Trainingsstart muss der vorbestimmte Koordinator des Trainingsabends das Netz aufbauen, die Federbälle auf den Feldern, die Teilnehmerliste am Eingang und die Sammelkiste der benutzten Federbälle am Ausgang bereitlegen. Weiter achtet er auf die Abstände zwischen den Spielern beim Eintritt in die Halle und beim Verlassen der Halle.

Diese besonderen Umstände machen es nicht einfach, zu einem geregelten Spielbetrieb zurück zu kehren. Trotzdem unternehmen wir diese Anstrengungen gerne. Alle Spieler tragen mit ihrem disziplinierten Verhalten dazu bei, dass der Badmintonsport in Illingen langsam wieder Fahrt aufnehmen kann.

Nach einem erfolgreichen Testlauf bei den Erwachsenen ist auch daran gedacht,
das Jugendtraining zeitnah wieder starten zu lassen.

Strombergturnier 2020: Absage

Erstellt am .

Liebe Sportsfreunde,

wir haben uns leider schweren Herzens dafür entschieden, das Strombergturnier in diesem Jahr abzusagen.

Es steckt viel Arbeit dahinter und in der Art und Weise wie es dieses Jahr ausgerichtet werden könnte, wäre der Aufwand gegenüber dem Nutzen viel zu hoch.

Besonders schade ist die Tatsache, dass das seit 1996 ausgetragen Traditionsturnier nun ausgerechnet zum 25-jährigen Jubiläum erstmals ausgesetzt werden muss.

Sicher ist, dass wir alles daran setzen, das Turnier im kommenden Jahr durchzuführen,
frei nach dem Motto „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“.

Training bis auf weiteres ausgesetzt

Erstellt am .

Liebe Abteilungsmitglieder und Sportskollegen,

 

wie von einigen sicher schon erwartet, müssen auch wir (schweren Herzens) das Training mit sofortiger Wirkung bis auf Widerruf aussetzen.

Grund sind die Maßnahmen um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Dies ist unser Beitrag dazu.

 

Auch die Spieltage und Jugendturniere, die in den nächsten Wochen angesetzt waren, wurden bereits von Verbandsseite abgesagt (www.bwbv.de).

 

Nächster Checkpunkt ist das Ende der Osterferien. Wir werden euch Bescheid geben, sobald sich eine Aufhebung abzeichnet.

 

Ich hoffe, dass ich möglichst viele über diese Email erreiche, würde aber trotzdem alle bitten, die Info unter den Erwachsenen, Eltern und Jugendlichen weiterzugeben, damit niemand vor verschlossener Halle steht.

 

Liebe Grüße und bleibt gesund,

Matze

 

Alle Teams des SV Illingen mit Punktgewinnen

Erstellt am .

Alle drei Seniorenmannschaften des SV Illingen konnten am 15.02.2020 mit Vollbesetzung in die Heimspiele starten.

Auf die Erste warteten mit der SG Schorndorf IV und Fellbach III zwei starke Teams, die in der Tabelle nur knapp vor den viertplatzierten Illingern stehen. In der Kreisliga gastierten derweil das Tabellenschlusslicht TV Markgröningen II und die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim in der Stromberg-Sporthalle.

Landesliga „Neckar/Hohenlohe“

Nach einem knappen Unentschieden im Hinspiel wollte man nun einen Schritt weiter gehen und die Gäste aus Schorndorf besiegen. Eine 2:1 Führung nach den absolvierten Doppeln spielte den Illingern dabei in die Karten.

Hervorzuheben ist das Damendoppel, in dem sich Lea Ensinger und Maria Fe Hämmerle knapp in drei Sätzen durchsetzen konnten. Hämmerle wurde als Ersatz für Klara Skrbin aus der dritten Mannschaft berufen und feierte einen grandiosen Einstand in der leistungsstarken Landesliga.

Nachdem jedoch von den vier Einzeln nur das Dameneinzel (Lea Ensinger) und das
2. Herreneinzel (Matthias Munzig) zu Gunsten der Illinger entschieden wurden, ging es lediglich mit einer knappen 4:3 Führung in das abschließende Mixed.

Andreas Zimmermann und Maria Fe Hämmerle hielten gut dagegen, konnten den routinierten Schorndorfern am Ende jedoch nicht mehr gefährlich werden. Dies ist bereits die vierten Punkteteilung der laufenden Spielzeit.

Verteidigt hätte man das Unentschieden aus dem Hinspiel gegen die dritte Mannschaft des SV Fellbach hingegen sicherlich gerne.

Im Abendspiel lief jedoch nicht viel zusammen und die stark aufspielenden Fellbacher dominierten die Begegnung in nahezu allen Spielen. Matthias Munzig gewann erneut sein Einzel und sicherte den Ehrenpunkt bei der deutlichen 1:7 Niederlage.

Mit den Tabellennachbarn SV Salamander Kornwestheim und TV Bad Mergentheim geht es an den verbleibenden Spieltagen darum, den sechsten Tabellenplatz zu umgehen. Dieser könnte in der Achtergruppe unter Umständen den Abstieg in die Bezirksliga bedeuten.

Die Illinger spielen noch gegen beide Teams und haben somit alles in der eigenen Hand.

Kreisliga „Enz“

In der Kreisliga spielten Illingens Damen stark auf. Nahezu alle Damendoppel gingen auf das Konto der Gastgeber. Mit Hannah Brendel und Paul Heinrich wurden derweil gleich zwei ehemalige Jugendspieler in die Seniorenmannschaften eingebunden.

Am Ende reiste der Tabellenzweite, die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim, jedoch mit zwei Siegen aus Illingen ab und lies keine Punkte. Mit 6:2 (Zweite) und 7:1 (Dritte) setzen sich die Gäste durch.

Im Spiel gegen Markgröningen II erspielte sich die dritte Mannschaft durch ansprechende Leistungen ein verdientes Unentschieden. Im Abendspiel gewann Illingen II anschließend fehlerfrei mit 8:0 gegen die Markgröninger.

Jürgen Daust ist Vize-Meister Baden-Württemberg Altersklasse O60

Erstellt am .

Nachdem Jürgen Daust am Samstag, den 01.02.2020 im Mixed den 3. Platz und im Einzel den 5. Platz belegt hatte, spielte er am Sonntag zusammen mit seinem Partner Thomas Neymeyer von der SSG Ulm in den ersten beiden Begegnungen sehr gut Doppel. Sie fuhren gegen die Paarungen Eberbach/Ehrlich (TV Lauffen) mit 21:18 und 21:12 sowie Armbruster/Rade (TV Kork /BC Offenburg) mit 21:11 und 21:14 zwei ungefähr unternehmensberatung gmunden dete Siege ein. Die Paarung, die im letzten Jahr noch die Meisterschaft bei den O55-gern erspielte, mußte sich lediglich den letztjährigen Meistern der Altersklasse O60 Link / Winter (TSB Schwäbisch Gmünd) in einer hart umkämpften Begegnung geschlagen geben. Im ersten Satz führten Daust/Neymeyer zwischenzeitlich mit 18:14 und schafften es leider nicht diesen Satz für sich zu entscheiden. Im 2. Satz war es bis zur Satzmitte beim Stand 10:11 vollkommen ausgeglichen. Danach unterliefen Daust und Neymeyer allerdings einige Konzentrationsfehler sodaß am Ende doch noch ein deutlicher Sieg für die Lauffener Paarung heraus kam. Damit belegten arbeitsrecht Nürnberg Daust/Neymeyer in der Endabrechnung Platz 2. Sie werden im März bei den Südostdeutschen Altersklassen-Meisterschaften in Regensburg um eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften kämpfen.

Siegerehrung der Altersklasse O60 (60-64 Jahre) in Sindelfingen.