Archiv des Autors: Juergen Daust

Weihnachtsgrüße 2020

Erstellt am .

Liebe Badmintonfreunde,

bald endet das Jahr 2020 und ein neues Jahr beginnt.
In diesem Jahr kam leider das Badminton spielen
– wie so viele andere Dinge auch – viel zu kurz.

Auch die aktuelle Saison musste leider unterbrochen werden.

Aber lasst uns auf der guten Seite bleiben denn

 

Wir wünschen Euch und Euren Familien Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit
sowie alles Gute für das Jahr 2021!

Also:

Eure Abteilungsleitung

Training bis auf weiteres ausgesetzt

Erstellt am .

Liebe Abteilungsmitglieder und Sportskollegen,

 

wie von einigen sicher schon erwartet, müssen auch wir (schweren Herzens) das Training mit sofortiger Wirkung bis auf Widerruf aussetzen.

Grund sind die Maßnahmen um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Dies ist unser Beitrag dazu.

 

Auch die Spieltage und Jugendturniere, die in den nächsten Wochen angesetzt waren, wurden bereits von Verbandsseite abgesagt (www.bwbv.de).

 

Nächster Checkpunkt ist das Ende der Osterferien. Wir werden euch Bescheid geben, sobald sich eine Aufhebung abzeichnet.

 

Ich hoffe, dass ich möglichst viele über diese Email erreiche, würde aber trotzdem alle bitten, die Info unter den Erwachsenen, Eltern und Jugendlichen weiterzugeben, damit niemand vor verschlossener Halle steht.

 

Liebe Grüße und bleibt gesund,

Matze

 

Jürgen Daust ist Vize-Meister Baden-Württemberg Altersklasse O60

Erstellt am .

Nachdem Jürgen Daust am Samstag, den 01.02.2020 im Mixed den 3. Platz und im Einzel den 5. Platz belegt hatte, spielte er am Sonntag zusammen mit seinem Partner Thomas Neymeyer von der SSG Ulm in den ersten beiden Begegnungen sehr gut Doppel. Sie fuhren gegen die Paarungen Eberbach/Ehrlich (TV Lauffen) mit 21:18 und 21:12 sowie Armbruster/Rade (TV Kork /BC Offenburg) mit 21:11 und 21:14 zwei ungefähr unternehmensberatung gmunden dete Siege ein. Die Paarung, die im letzten Jahr noch die Meisterschaft bei den O55-gern erspielte, mußte sich lediglich den letztjährigen Meistern der Altersklasse O60 Link / Winter (TSB Schwäbisch Gmünd) in einer hart umkämpften Begegnung geschlagen geben. Im ersten Satz führten Daust/Neymeyer zwischenzeitlich mit 18:14 und schafften es leider nicht diesen Satz für sich zu entscheiden. Im 2. Satz war es bis zur Satzmitte beim Stand 10:11 vollkommen ausgeglichen. Danach unterliefen Daust und Neymeyer allerdings einige Konzentrationsfehler sodaß am Ende doch noch ein deutlicher Sieg für die Lauffener Paarung heraus kam. Damit belegten arbeitsrecht Nürnberg Daust/Neymeyer in der Endabrechnung Platz 2. Sie werden im März bei den Südostdeutschen Altersklassen-Meisterschaften in Regensburg um eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften kämpfen.

Siegerehrung der Altersklasse O60 (60-64 Jahre) in Sindelfingen.

Strombergturnier 2019: Herrendoppel B voll belegt!

Erstellt am .

Mit dem Meldeschluß gestern haben sich mehr als 120 Teilnehmer zum Erwachsenen-Turnier angemeldet. 29 Meldungen in der A-Klasse – bis rauf in die Regionalliga – und 35 Meldungen im Feld der B-Klasse lassen einige interessante Begegnungen erwarten.
Wir sind definitiv gespannt. 😉

Eure Organisatoren !

SüdOstDeutsche Meisterschaft der Altersklassen O35-O75 2019

Erstellt am .

Es nahmen in 213 Spieler und Spielerinnen in 45 Konkurrenzen teil.

Am 16. und 17. März fand die SüdOstDeutsche Meisterschaft der Altersklassen O35-O75 2019 in Herrenberg statt.

Die am stärksten besetzten Konkurrenzen waren die der Jahrgangsbereiche 55-59 und 60-64 in denen mehrfach ein 32er-Feld zustande kam.

Für den SV Illingen durfte als BWBV Meister 2019 über 55 im Herrendoppel, Jürgen Daust mit seinem Partner Thomas Neymeyer und als BWBV Vizemeister 2019 im Mixed mit seiner Partnerin Elisabeth Puritscher an den Wettkämpfen teilnehmen.

Als Bonbon wurde die „offene Meldung“ im Herreneinzel ebenfalls von SüdOstVerband zum dem Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg zählen, akzeptiert. Damit durfte Jürgen Daust an allen 3 Konkurrenzen in der Altersklasse O55 (55-59 Jahre) teilnehmen.

Die Wettkämpfe begannen am Samstag mit den Mixed-Konkurrenzen. Hier hatte das Mixed Elisabeth Puritscher (TSV Neuhausen)/ Jürgen Daust (SV Illingen) in der Begegnung mit Angelika Krauß (ATV Volkmarsdorf – Sachsen) / Thorsten Herfet (SV Flügelrad Nürnberg – Bayer) das Spiel nach anfänglicher Nervosität dann doch relativ schnell unter Kontrolle und siegte in 2 Sätzen mit 21:17 und 21:10.

Damit war das 1. Ziel Einzug ins Achtelfinale und Meldeberechtigung für die Deutschen Meisterschaften schon mal erreicht. Im zweiten Spiel waren die Gegner dann die an 3 gesetzten Hedwig Herzog  / Rudolf Reiser (TSV Nürnberg – Bayern). Hier schlug der „Respekt“ vor dem schon für Deutschland international spielenden Mixed heftig zu und das Spiel ging deutlich mit 21:12 und 21:5 an die Paarung aus Bayern. Da bei allen Konkurrenzen das einfache KO-System gespielt wurde, war damit die Reise für das Mixed Puritscher / Daust zu Ende.

Am Samstag Nachmittag durfte Jürgen Daust dann gegen  Lars Peuser (TSV Neuhausen-Nymphenburg – Bayern) antreten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden – Peuser ging schnell mit 8:2 in Führung – kam Daust dann im Spielverlauf immer besser mit dem Gegner zurecht.Zwar ging der erste Satz mit 21:17 an Peuser aber im zweiten Satz führte Daust dann den ganzen Satz über mit 2-3 Punkten bis zum 19:16.

In anderen Ballsportarten nennt man es „die Angst des Schützen vor dem Tor“ – dieses Syndrom trat dann bei Daust ebenfalls auf. Es gelang ihm nicht diesen Satz für sich zu entscheiden, da im Schlussspiel des zweiten Satzes einfach kein Punkt mehr gelingen wollte, der letztlich dann mit 21:19 an Peuser ging.

Im Herrendoppel am Sonntag Morgen stand das Losglück gegen das Doppel Daust/Neymeyer.

Sie mussten im ersten Spiel gegen die 4. der Deutschen Meisterschaften des letzten Jahres Frank Dietel / Rudolf Reiser antreten. Immerhin konnten die beiden die Begegnung ziemlich offen gestalten, sodass sich Dietel und Reiser beim 21:13 und 21:18 da schon sehr anstrengen mussten, das Spiel für sich zu entscheiden.

Alles in Allem waren diese sehr gut organisierten SüdOstDeutschen AK-Meisterschaften mal wieder wie ein großes „Familientreffen“ bei dem neben hochkarätigem Sport auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam und man viele im Laufe der Jahre entstandene Freundschaften in den 2 Tagen pflegen konnte. Der „Spirit“ dieser Veranstaltung hat mal wieder gezeigt, dass Badminton eine tolle Möglichkeit bietet sehr lange Sport zu betreiben – der älteste Aktive war 81 !!
Wo gibt es sonst noch reguläre Konkurrenzen in denen man sich mit über 75 Jahren noch mit anderen Sportlich messen kann?

Jürgen Daust – Altersklassenmeister im Herrendoppel BaWü – O55

Erstellt am .

Die Badminton Altersklassenmeisterschaft 2019 in Sindelfingen

Alles in allem war es diesmal eine recht erfolgreiche Veranstaltung für Jürgen Daust – Meister im Herrendoppel O55 und Vizemeister im Mixed O55, was natürlich immer am jeweiligen Partner/Partnerin lag! – aber immerhin

Leider war die Beteiligung dieses Jahr nicht so wirklich gut. Wir werden sehen ob es dann bei den Südostdeutschen AK-Meisterschaften im März dann besser wird.