Archiv für den Monat: März 2019

SüdOstDeutsche Meisterschaft der Altersklassen O35-O75 2019

Erstellt am .

Es nahmen in 213 Spieler und Spielerinnen in 45 Konkurrenzen teil.

Am 16. und 17. März fand die SüdOstDeutsche Meisterschaft der Altersklassen O35-O75 2019 in Herrenberg statt.

Die am stärksten besetzten Konkurrenzen waren die der Jahrgangsbereiche 55-59 und 60-64 in denen mehrfach ein 32er-Feld zustande kam.

Für den SV Illingen durfte als BWBV Meister 2019 über 55 im Herrendoppel, Jürgen Daust mit seinem Partner Thomas Neymeyer und als BWBV Vizemeister 2019 im Mixed mit seiner Partnerin Elisabeth Puritscher an den Wettkämpfen teilnehmen.

Als Bonbon wurde die „offene Meldung“ im Herreneinzel ebenfalls von SüdOstVerband zum dem Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg zählen, akzeptiert. Damit durfte Jürgen Daust an allen 3 Konkurrenzen in der Altersklasse O55 (55-59 Jahre) teilnehmen.

Die Wettkämpfe begannen am Samstag mit den Mixed-Konkurrenzen. Hier hatte das Mixed Elisabeth Puritscher (TSV Neuhausen)/ Jürgen Daust (SV Illingen) in der Begegnung mit Angelika Krauß (ATV Volkmarsdorf – Sachsen) / Thorsten Herfet (SV Flügelrad Nürnberg – Bayer) das Spiel nach anfänglicher Nervosität dann doch relativ schnell unter Kontrolle und siegte in 2 Sätzen mit 21:17 und 21:10.

Damit war das 1. Ziel Einzug ins Achtelfinale und Meldeberechtigung für die Deutschen Meisterschaften schon mal erreicht. Im zweiten Spiel waren die Gegner dann die an 3 gesetzten Hedwig Herzog  / Rudolf Reiser (TSV Nürnberg – Bayern). Hier schlug der „Respekt“ vor dem schon für Deutschland international spielenden Mixed heftig zu und das Spiel ging deutlich mit 21:12 und 21:5 an die Paarung aus Bayern. Da bei allen Konkurrenzen das einfache KO-System gespielt wurde, war damit die Reise für das Mixed Puritscher / Daust zu Ende.

Am Samstag Nachmittag durfte Jürgen Daust dann gegen  Lars Peuser (TSV Neuhausen-Nymphenburg – Bayern) antreten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden – Peuser ging schnell mit 8:2 in Führung – kam Daust dann im Spielverlauf immer besser mit dem Gegner zurecht.Zwar ging der erste Satz mit 21:17 an Peuser aber im zweiten Satz führte Daust dann den ganzen Satz über mit 2-3 Punkten bis zum 19:16.

In anderen Ballsportarten nennt man es „die Angst des Schützen vor dem Tor“ – dieses Syndrom trat dann bei Daust ebenfalls auf. Es gelang ihm nicht diesen Satz für sich zu entscheiden, da im Schlussspiel des zweiten Satzes einfach kein Punkt mehr gelingen wollte, der letztlich dann mit 21:19 an Peuser ging.

Im Herrendoppel am Sonntag Morgen stand das Losglück gegen das Doppel Daust/Neymeyer.

Sie mussten im ersten Spiel gegen die 4. der Deutschen Meisterschaften des letzten Jahres Frank Dietel / Rudolf Reiser antreten. Immerhin konnten die beiden die Begegnung ziemlich offen gestalten, sodass sich Dietel und Reiser beim 21:13 und 21:18 da schon sehr anstrengen mussten, das Spiel für sich zu entscheiden.

Alles in Allem waren diese sehr gut organisierten SüdOstDeutschen AK-Meisterschaften mal wieder wie ein großes „Familientreffen“ bei dem neben hochkarätigem Sport auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam und man viele im Laufe der Jahre entstandene Freundschaften in den 2 Tagen pflegen konnte. Der „Spirit“ dieser Veranstaltung hat mal wieder gezeigt, dass Badminton eine tolle Möglichkeit bietet sehr lange Sport zu betreiben – der älteste Aktive war 81 !!
Wo gibt es sonst noch reguläre Konkurrenzen in denen man sich mit über 75 Jahren noch mit anderen Sportlich messen kann?

Kreshma Fadai wird Zweite beim Oliver-Cup in Künzelsau:

Erstellt am .

Mit Liam Baumgart (U17) und Kreshma Fadai (U13) waren zwei Illinger Jugendliche am vergangenen Wochenende beim Oliver-Cup in Künzelsau am Start.

Angesichts der über hundert Teilnehmer wurde die maximale Satzpunktzahl von 21 auf 11 reduziert um in angemessener Zeit durch das Turnier zu kommen.

Als nicht gesetzter Spieler musste Liam Baumgart zuerst durch die Qualifikation fürs Hauptfeld. Hier siegte er gegen Lars Schirmacher (Feuerbach) in zwei Sätzen und zog in die Sechszehner-Hauptrunde ein. In einem sehr konzentriert geführten Match unterlag er dem späteren Turniersieger Maximilian Sorg erst im Entscheidungssatz. Im weiteren Turnierverlauf wechselten Licht und Schatten. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen sicherte er sich Rang 11 im Endklassement.

Kreshma Fadai startete in ihrer Vorrunden-Dreiergruppe mit zwei Siegen gegen Timea Baltrusch (Tauberbischofsheim) und Thanee Phirada (Gschwend). Damit war sie Gruppensiegerin. In der folgenden Dreiergruppe bekam sie es mit den beiden anderen Gruppensiegerinnen zu tun. Nach der äußerst knappen Niederlage gegen Isabelle Baumann (Gnadental) ging sie hochmotiviert ins letzte Spiel gegen Marlene Kaufmess (Echterdingen). Den ersten Satz verlor sie 10:11, danach drehte sie den Spieß um, gewann die Sätze zwei und drei 11:10 11:7 und sicherte sich damit einen hervorragenden 2. Platz.

Zusammen mit anderen Illingern werden die Beiden am 30.03.2019 bei den Bezirksmeisterschaften in Neuhausen (Fildern) antreten.

Nächste Jugendtermine:
30.03.2019                 Bezirksmeisterschaft           Neuhausen (Fildern)
27./28.04.2019           2. BW-Rangliste                     Dossenheim
18./19.05.2019           3. BW-Rangliste                     Eggenstein-Leopoldshafen

Abteilungssitzung mit vielen Ehrungen:

Erstellt am .

Als am 16.03.2019 die jährliche Abteilungssitzung der Illinger Badmintonabteilung stattfand, gab es neben der üblichen Agenda und vielen organisatorischen Themen auch zahlreiche Urkunden und Ehrungen zu vergeben.

So gab es gleich mehrere Jubiläen zu beglückwünschen. Auch das außerordentliche Engagement zahlreicher Mitglieder sollte nicht unerwähnt bleiben und so wurden auch hierfür als Zeichen der Anerkennung mehrere Preise vergeben.

Silvan Bopp, Jürgen Daust und Thomas Wiesa feiern Jubiläum.

Am 23.03.2019 geht es für die beiden Teams der Aktiven mit Auswärtsspielen in der Landes- und Kreisliga weiter

Herzliches Dankeschön an unsere Trikotsponsoren!

Erstellt am .

Vor gut einer Woche wurden beim Heimspieltag der beiden aktiven Mannschaften die neuen Trikots offiziell eingeweiht.

Nachdem jetzt 30 Jahre seit Gründung der Badminton-Abteilung des SV Illingen vergangen sind, gab es zur Feier des Tages eine kostenfreie Versorgung mit Kuchen und Getränken für alle anwesenden Fans, Spieler, Jugendlichen und Eltern.

Zwischen den beiden Matches trafen sich Aktive und Jugendliche zu einem Erinnerungsfoto.

Ein sehr herzliches Dankeschön gilt unseren Trikotsponsoren, der Firma Metallbau Frühwirth (Schützingen), dem Steak House (Illingen) und der Firma Car-Wash (Oberderdingen).

Nächste Jugendtermine:
16.03.2019 Oliver-Cup, Künzelsau
30.03.2019 Bezirksmeisterschaft, Neuhausen (Fildern)

Badmintonjugend beim SVI-Kinderfasching

Erstellt am .

Wie in vielen Jahren zuvor fand auch dieses Jahr der Kinderfasching der SVI-Gesamtjugend im Vereinsheim statt. Deutlich über 200 Kinder und Eltern fanden den Weg in die von der Gesamtjugend gemeinsam mit den Pächtern der Gaststätte organisierte Veranstaltung.

Mit dabei waren die Badminton-Jugendlichen Fatima, Kreshma und Tim, die unter der Leitung ihrer stellvertretenden Badmintonjugendleiterin Vanessa Kreuzer das Team der Gesamtjugend unterstützten.

Nächste Jugendtermine:
16.03.2019 Oliver-Cup, Künzelsau
30.03.2019 Bezirksmeisterschaft, Neuhausen (Fildern)